Suche
  • Bettina Klaninger

Die aktuelle Situation meistern

Anlässlich der aktuellen Herausforderung Corona: 7-Punkte-Selbsthilfe zur Stressbewältigung


Im Moment sind wir alle vor eine völlig neue Situation gestellt. Unser Leben wurde auf eine, für die allermeisten, nie gekannte Weise durcheinandergebracht und verändert. Für viele von uns sind diese Veränderungen mit großer Unsicherheit, Ängsten, Sorgen und Belastungen verbunden. Um diese Herausforderung gut zu bewältigen, gibt es auch vom Team des Stressmanagement.Institute einige Vorschläge und Anregungen für Sie:


1) Sorgen Sie weiterhin für eine geregelte Alltagsstruktur: Vieles kann wie gewohnt weiterlaufen, manches braucht einen großen Kraftakt an Anpassung. Indem Sie Ihre üblichen Alltagsrituale möglichst beibehalten, helfen Sie sich selbst, Kontrolle zu behalten und sorgen damit für eine größere Überzeugung der Selbstwirksamkeit und Einflussnahmemöglichkeit.

2) Gezielte Informationen einholen bei Digital Detox: Sich seriöse und klare Informationen einzuholen hilft Ihnen, eine größere Sicherheitsüberzeugung und Orientierung zu schaffen. Vermeiden Sie dabei aber ununterbrochenen Medienkonsum und ständige Konfrontation mit Katastrophenmeldungen.

3) Machen Sie sich Ihre Ressourcen bewusst: Sie haben bereits viele schwierige Situationen in Ihrem Leben bewältigt. Besinnen Sie sich auf Ihre Stärken, Fähigkeiten und positive Erfahrungen. Es ist bereits eine große Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft entstanden. Sie müssen diese Situation zum Glück nicht alleine bewältigen. Nutzen auch Sie Unterstützungsmöglichkeit auf staatlicher, regionaler und nachbarschaftlicher Ebene. Vielleicht haben auch Sie die Möglichkeit, andere zu unterstützen und helfen somit doppelt: sich selbst durch sinnvolle und sinnstiftende Tätigkeiten und anderen, die Hilfe brauchen.

4) Setzen Sie positive Aktivitäten: Ohne zynisch klingen zu wollen: Wenn Sie jetzt mehr Zeit daheim verbringen müssen, bietet sich neben allen Einschränkungen Gelegenheit für positive Aktivitäten, die im Alltagstrubel zu oft untergehen: Machen Sie Bewegung zu Hause für sich, mit der Familie oder nutzen Sie Online-Angebote, malen, lesen, musizieren, kochen Sie. Tun Sie alles, um Ihre Kreativität auszuleben, nutzen Sie die Zeit, sich Gutes zu tun und zu entspannen.

5) Bleiben Sie in Kontakt: Sozialkontakte geben, gerade in schwierigen Zeiten, wichtigen Halt und Kraft. Nutzen Sie die Möglichkeiten die telefonisch, über Videotelefonie oder Soziale Medien weiterhin vorhanden sind. Achten Sie dabei aber darauf worüber Sie sich austauschen. Soziale Kontakte sind Platz für Sorgen und Befürchtungen, geben Sie in Ihren Gesprächen aber auch all dem das nach wie vor gut ist und funktioniert, ausreichend Platz. Ganz nach dem Motto: „Physical Distancing“ statt „Social Distancing“.

6) (Selbst-) Mitgefühl: Gehen Sie nachsichtig und liebevoll mit sich selbst und anderen um, (natürlich nicht nur) in dieser schweren Zeit. Nehmen Sie Ihre Gedanken, Gefühle, Körperreaktionen und Handlungswünsche wahr und beschreiben Sie diese für sich selbst oder/und anderen gegenüber. Dadurch gelingt es, zu akzeptieren was gerade ist und gleichzeitig hilfreiche Distanz zu Emotionen und Gedanken zu schaffen. Anerkennen Sie, wie schwierig die aktuelle Situation für Sie und Ihre Mitmenschen im Moment ist, was Sie gerade leisten und wie gut Sie und Ihr Umfeld mit der aktuellen Lage umgehen.

7) Blicken Sie nach vorne: Es wird eine Zeit nach Corona geben. Achten Sie im Moment darauf, alles Sinnvolle dafür zu tun, dass Sie selbst und andere gesund bleiben. Planen Sie angenehme Aktivitäten für die Zeit danach, wenn die Situation überstanden ist.


Wenn Sie und Ihr Umfeld den Eindruck haben, nicht alleine zurecht zu kommen, nutzen Sie Unterstützungsangebote. Wenden Sie sich in Wien z.B.: an den BÖP unter 01/504 8000 oder den Sozialpsychiatrischen Notdienst unter 01/ 31 330, gerne aber auch an das Team des Stressmanagement.Institute unter 0680/ 24 31 038, um ein Stresscoaching zu vereinbaren.


Wie immer gilt: Sie nehmen sich aus unserem Bauchladen an Angeboten das für Sie Passende heraus und ignorieren den Rest. Bemühen wir uns alle, uns darauf zu fokussieren wie es gelingen kann, diese Herausforderung zu meistern. Gemeinsam schaffen wir das sicherlich.


Wir wünschen Ihnen viel Kraft, Zuversicht und Durchhaltevermögen in dieser schwierigen Zeit. Alles Liebe Ihr Team des Stressmanagement.Institute.

9 Ansichten

©2020 Mag. Bettina Klaninger und Mag. Oliver R. Schmitt

Fotos von unsplash.com